One Two
Sprechstunde

WS 2017 / 2018:

  • Dienstags und mittwochs nach Vereinbarung
  • Donnerstags zwischen 12 und 13 Uhr
 
Sie sind hier: Startseite Lehre Lehrveranstaltungen Prof. Sturma SS 2014

SS 2014

Vorlesung / Übung:
Ethik und Angewandte Ethik. Praktische Philosophie im 20. und 21. Jahrhundert

Dienstags 14 - 16 Uhr (wöchentlich)
Beginn: 8.4.2014
Ort: Hauptgebäude, Hörsaal XI

In den letzten Jahrzehnten hat die philosophische Ethik durch die Entfaltung der Angewandten Ethik sowohl eine deutliche Aufwertung als auch eine grundsätzliche Neuausrichtung erfahren. In der Folge der methodischen Herausforderungen der analytischen Philosophie sowie der inhaltlichen Herausforderungen der modernen Medizin, Technik und Naturwissenschaften sind die Bestände der traditionellen praktischen Philosophie einer methodischen und inhaltlichen Revision unterzogen worden. Klassiker wie Aristoteles oder Kant haben auf dem Wege methodischer Rekonstruktionen – etwa durch John Rawls, Onora O’Neill, Martha Nussbaum oder Christine Korsgaard – wieder Eingang in die systematischen Überlegungen der praktischen Philosophie gefunden und werden zur Lösung von modernen Problemstellungen herangezogen.
Diese Veranstaltung entwickelt einen Dialog zwischen klassischen Hauptströmungen der Ethik und den gegenwärtigen medizinischen, sozialen und technischen Herausforderungen. Das thematische Spektrum reicht von Menschenrechten und sozialer Gerechtigkeit, dem Umgang mit dem entstehenden und vergehenden menschlichen Leben bis zu den Herausforderungen moderner Technik und Naturwissenschaften sowie den Problemstellungen der Tier- und Umweltethik.

 

Forschungsseminar:
Hegel, Phänomenologie des Geistes

Donnerstags 14 - 16 Uhr (wöchentlich)
Beginn: 10.4.2014
Ort: Sitzungszimmer DRZE/IWE, Bonner Talweg 57, 53113 Bonn
Anfahrt: Mit den Straßenbahnen 61/62 oder dem Bus 600 bis zur Haltestelle Weberstraße.

In diesem Forschungslernseminar wird vor dem Hintergrund der frühen und mittleren Denkbewegungen des Deutschen Idealismus (u. a. Fichte, Hölderlin und Schelling) Hegels systematische Rekonstruktion der Entwicklung der Gestalten von Bewusstsein, Selbstbewusstsein und Geist in der Phänomenologie des Geistesuntersucht. Zunächst soll das systematische Programm der Phänomenologie des Geistes anhand von Vorrede und Einleitung rekonstruiert werden, daran wird sich die Beschäftigung mit systematischen Schlüsselpassagen anschließen. Abschließend wird nach dem systematischen Ort Hegels in der gegenwärtigen systematischen Philosophie gefragt.
 
Die Teilnahme ist nur nach persönlicher Anmeldung möglich.


Examens- und Doktorandenkolloquium

Nach Vereinbarung
Ort: Sitzungszimmer DRZE/IWE, Bonner Talweg 57, 53113 Bonn
Anfahrt: Mit den Straßenbahnen 61/62 oder dem Bus 600 bis zur Haltestelle Weberstraße.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur nach persönlicher Anmeldung während der Sprechstundenzeiten möglich.

Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge